Freitag, 12. Juli 2019, 19 Uhr | Ulmer Museum – Lichthof

Leitung: Christoph Denoix

Der Lichthof des Ulmer Museums vereinigt neuzeitliche Glasbaukunst mit den altehrwürdigen Gemäuern und bietet reizvolle akustische Möglichkeiten.

Der Ulmer Kammerchor VOX HUMANA, von der SWP gelobt als „auf Augenhöhe mit dem Echo preisgekrönten Calmus-Ensemble Leipzig“ gestaltet Madrigale, u.a. des Großmeisters der Renaissance Pierluigi di Palestrina, von dem meist nur die Kirchenmusik, mit der er sich als päpstlicher Hofkomponist am Petersdom ewigen Ruhm verdient hat, zu Gehör kommt. Madrigale auch von Hans Leo Hassler, der am Ulmer Münster gewirkt hat und nach dem die Hasslerstrasse in Ulm benannt ist, sowie von Claudio Monteverdi, dem Erfinder der Oper, der die Ausdrucksstärke dieses Genres auch in seiner Chormusik verwirklicht hat. Kontrastierend hierzu eine Ulmer Erstaufführung des „Ave Maria“ von Giuseppe Verdi, das lange als unaufführbar galt, und orthodoxe Kirchenmusik von Piotr I. Tschaikowski.

Abendkasse: € 15,- erm. € 10,-

Vorverkauf bei www.Reservix.de: € 17,70